Ausrüstung

Zum Training werden zu Beginn Holzschwerter („Bokken“ oder „Bokuto“) mit einer Schwertscheide („Saya“) aus Plastik oder Holz (bei hochwertigen Bokken) verwendet. Neue Mitglieder bekommen für die ersten Trainings im Momiji-Dojo ein Bokken mit Saya und Gürtel gestellt. In den Partnerformen kommen ausschließlich Bokken ohne jegliche Accessoires (d.h. keine Saya, Tsuba etc.) zum Einsatz.

 

Kleidung

Für die ersten Wochen reichen normale Sportkleidung oder eine ggf. vorhandene Judo- oder Karate-Hose mit T-Shirt aus. (Ein kompletter Judo- oder Karate-Anzug ist eher hinderlich.) Auf jeden Fall werden für die Sitzformen weiche Knieschützer benötigt. Die Bekleidung sollten so früh wie möglich angeschafft werden, um sich daran zu gewöhnen. Die Bekleidung spielt in den Schwertkünsten eine wichtige Rolle. Für das normale Training eignet sich Kendo-Bekleidung sehr gut, da diese robust und pflegeleicht ist (Baumwolle). Spezielle Iaido-Bekleidung ist anfälliger für Flecken und nimmt den Schweiß nicht so gut auf. Sie ist eher für formelle Anlässe (Prüfungen, Vorführungen) vorgesehen. Die Bekleidung besteht aus Jacke (Keikogi), Gürtel (Iaiobi, Kakuobi), Hose (Hakama) sowie den Knieschützern. Zusätzlich können noch Tabi (japanische Socken mit separiertem großen Zeh) getragen werden.

Wie man den Gürtel bindet und die Trainingskleidung für Transport und Lagerung zusammenlegt, kann man sich hier ansehen:

 

Ab wann ein Schwert?

Werden die ersten Formensets einigermaßen beherrscht, kann man – in Absprache mit dem Lehrer – dazu übergehen, mit einem Schwert zu üben. Dabei handelt es sich i.d.R. um sog. „Iaito“, also stumpfe Nachbildungen der japanischen Samurai-Schwerter („Katana“). Ein echtes Katana, d.h. in Japan von Hand auf eine überlieferte Weise gefertigtes Schwert aus Tamahagane (japanischem Rohstahl) beginnt preislich bei ca. 7.000 Euro und sollte eher nicht in Betracht gezogen werden. Ein gutes Iaito ist bereits für 200 bis 300 Euro zu haben, abhängig von Hersteller, Material, Größe und Ausstattung. Japanische Iaito liegen bei ca. 500 bis 600 Euro.

Bevor man sich ein Schwert anschafft, sollte dies beachtet werden:

  • Das Schwert sollte der Körpergröße und Schrittlänge enstprechend eine gewisse Länge haben. Zu lange bzw. zu kurze Schwerter verderben die Freude am Training. Auch sind das Material (Stahl oder Zink-Aluminium) und das daraus resultierende Gewicht ein wichtiger Faktor.
  • Ohne die Erlaubnis des Lehrers sollte nicht auf das Schwert umgestiegen werden. Für das Training mit einem echten Schwert muss zuerst ein gewisses Niveau mit dem Bokken vorhanden sein. Beginnt man zu früh mit einem Schwert zu arbeiten, stellen sich Fehler und ggf. Verletzungen ein.
  • Der Kauf eines Schwertes bedarf einer Beratung und im Idealfall das Ausprobieren (bspw. mit denen der fortgeschrittenen Trainingspartner).
Wie man z.B. die richtige Schwertlänge feststellt, ist hier nachzulesen:

 

Lieferanten für Schwerter, Zubehör und Kleidung

Lieferanten mit günstigem Angebot
  • Kendo-Sport           eine große Auswahl an Bekleidung (Kendo und Iaido) sowie Bokken
  • Katanamart             sehr günstige Schwerter, Bokken, Bekleidung und Sets
Premium-Händler
  • Bokken-Shop          qualitativ sehr hochwertige Bokken und viel Zubehör sowie alle gängigen Holzwaffen
  • Japan Budo            japanische Schwerter und Zubehör, Bekleidung und Sets (Sitz in Deutschland)
  • Tozando                 japanischer Lieferant, beliefert auch Händler in Deutschland
  • Seido Budo            „Japan Made Only“, Schwerter, Bekleidung, Bokken
  • Nihonto                  Schwerter „nach Maß“, Umarbeitungen und Restauration (Sitz in Deutschland)